Die Farbe des Lago di Tenno ist einfach unglaublich: Das Wasser schimmert türkisblau, ja fast grün. Dabei ist das Wasser so klar, so dass man den Grund des Bodens und die kleinen Fische sehen kann. Ein wirklich schönes Fleckchen oberhalb des Gardasees.
Der schöne Bergsee liegt oberhalb von Riva und ist somit ca. 10 km vom Gardaseeufer entfernt. Er eignet sich prima für eine Badeausflug und lässt sich bequem in einer Stunde zu Fuß umrunden, perfekt für einen Familienausflug, auch mit kleineren Kindern. Der See ist im Sommer manchmal so flach, dass man die Insel, die sich im See befindet, zu Fuß erreichen kann.

Lago di Tenno

Strand des Tennosees

klares Wasser: Lago di Tenno

Wir haben bei unserem Besuch quasi direkt am See geparkt, an einem öffentlichen Parpkplatz an der Strada Stalae 421. Los ging unsere kleine Wanderung dann aber erst mal in Richtung des kleinen Dörfchens Canale di Tenno. In dem perfekt erhaltenen mittelalterlichen Ort gibt es zwar keine Einkehrmöglichkeiten oder sonstige Läden, dennoch ist der Ort wirklich sehenswert. An einem Brunnen kann man sich frisch machen. Er ist auch nur ca. 15 Minuten vom See entfernt. Eignet sich also sehr gut als kurzen Abstecher.

Canale di Tenno

DSC00635

DSC00633

mittelalterliches Dorf - Canale di Tenno

Canale di Tenno

Mir hat der Lago di Tenno sehr gut gefallen, obwohl Hauptsaison war, war es erstaunlich ruhig und der See wenig besucht. Großes Programm wie etwa Tretboote oder so, darf man nicht erwarten, aber nehmt euch doch einfach eine Luftmatratze mit und lasst euch auf dem See treiben. Entspannung ist angesagt! Der Rundweg um den See ist wirklich auch für ungeübte Wanderer ohne Probleme zu bewältigen. Es gibt kaum Steigungen. 

Tennosee

Lago di Tenno

Türkisblau: Lago die Tenno

Welchen See könnt ihr in Oberitalien empfehlen? War jemand von euch schon mal am Ledrosee? Einen Besuch des Ledrosees haben wir nämlich leider nicht geschafft.

Advertisements