Das Bed & Breakfast in Minori hat wirklich einen passenden Namen: Orto Paradiso! Das passt wirklich mal wie die Faust aufs Auge. Oberhalb von Minori liegt die kleine und dadurch sehr persönliche Anlage direkt am Hang, so dass man eine traumhafte Sicht auf den Ort und das Meer hat.

Frühstücksterrasse

Der Ausblick von den unterschiedlich kleinen Frühstücksterrassen ist einfach der Hammer. Da verzeiht man den lieben Gastgebern dann auch das etwas zu eintönige Frühstück, das man jeden Morgen serviert bekommt. Wer nach ein paar Tagen die Marmelade zum Weißbrot nicht mehr sehen kann, kann sich aber auch gerne etwas eigenen Aufschnitt zum Frühstück mitnehmen. Als sehr praktisch hat sich da der kleine Kühlschrank in unserem Doppelzimmer erwiesen. Auch für ein kühles Getränk oder für die Lagerung der Wassermelone, war der Kühlschrank Gold wert – einfach perfekt wenn man dann abends vom Ausflug zur Unterkunft zurück kommt. Gekocht haben wir während unseres Aufenthaltes da nicht. Da war uns die kleine Kochnische dann doch irgendwie etwas zu eng. Leider hätte das Geschirr auch etwas sauberer sein können. Das Zimmer ist aber wirklich okay, durch die Mini-Kochecke ist es fast eine kleine Ferienwohnung. Recht einfach, aber zum Schlafen hat es für uns mehr als ausgereicht. Es gab eine Klimaanlage, die zwar etwas getropft, aber an sich sehr gut funktioniert hat. Das Bad war klein, ich bin da jedoch nicht so anspruchsvoll und fand es daher völlig ausreichend. Die tolle Außen-Anlage hat diese kleinen Mängel eh wieder wettgemacht. Da sich die Anlage über mehrere Ebenen erstreckt, und jedes Zimmer eine eigenen Terrasse hat, bekommt man von den anderen Gästen so gut wie nichts mit. Und wir waren im Prinzip die Einzigen, die den tollen Pool genutzt haben. Auf den Bildern sieht er recht klein aus, wir waren aber positiv überrascht. Man kann wunderbar drin schwimmen.

Frühstück

Terrasse

Terrasse

Man sollte nur recht fit sein, wenn man sich das Orto Paradiso als Unterkunft aussucht. Eine gute Aussicht heißt natürlich auch, dass man hoch hinaus muss, und das in diesem Fall über sehr, sehr viele Stufen. Das gibt straffe Waden und einen Knack-Po! Zum Ort sind es zwar nur 500 Meter, die haben es jedoch in sich. Man muss schon sehr, sehr viele Treppen steigen. An sich natürlich machbar, anstregend wird es dann, wenn man recht viele Lebensmittel nach oben schleppen möchte.

Die Gastgeber waren jedenfalls total nett. Da wir ohne eigenes Auto angereist sind, hat man uns sogar von der Bushaltestelle in Minori abgeholt. Und auch ums Gepäck wird sich gekümmert. Da das Bed & Breakfast Orto Paradiso wie gesagt, nur über einen sehr steilen Treppenweg zu erreichen ist, wird das Gepäck auf einen kleinen „Gepäckförderwagen“ geladen und vom Personal nach oben gehievt.

Der Pool

Liegen am Pool

Minori war für uns ein sehr guter Ausgangspunkt für Unternehmungen. Mit dem Bus ist man sehr schnell in Amalfi und auch mit dem Boot erreicht man die anderen Orte an der Küste. Der Wanderweg nach Ravello führt zudem direkt am Ort Paradiso vorbei. Die Wanderung sollte ihr unbedingt machen! In Ravello lockt nämlich einer meiner Lieblingsplätze an der Amalfiküste: die Villa Cimbrone. Ihr werdet sehen, die Anstrengung lohnt sich. Der Ort Minori ist selbst recht überschaubar, nicht so stark besucht wie etwa Positano oder Amalfi, was ein Besuch sehr angenehm gemacht hat. Mehr als zwei Abende muss dann dort jedoch nicht verbringen. Es gibt zwei kleine Gemüse- bzw. Obstläden und einen Mini-Supermarkt, in dem man aber alles Nötige erhält.

Aussicht auf Minori

Minori

Minori bei Nacht

Wart ihr schon mal an der Amalfiküste? Welcher Ort hat euch am besten gefallen?

Unser Zimmer haben wir übrigens über das Portal Cilentano gebucht. Kann ich nur empfehlen! Hat alles bestens geklappt. Und wenn man im nachhinein einen Feedbackbogen ausfüllt, bekommt man als Dankeschön richtig gutes Olivenöl zugeschickt.

Kochnische

Badezimmer

Unsere Terrasse

Orto Paradiso 
Via Cesare Carola, Minori
Costiera Amalfitana
Tel. +39 089851209
info@ortoparadiso.com

Advertisements