Heute wird endlich mal wieder gebloggt. Yeah! Nachdem die letzten Tage einfach so viel los war, gibt es heute einen Tipp von mir für einen Besuch der Amalfiküste. Besucht unbedingt Atrani! Atrani ist die flächenmäßig zweitkleinste Gemeinde Italiens. Gerade mal um die 800 Einwohner wohnen in den engen Gassen. Auf unserer Wanderung von Minori nach Amalfi (über Ravello) sind der Ehemann und ich durch diesen kleinen Ort gekommen und waren ganz begeistert. Bereits im Reiseführer wurde Atrani als Tipp angepriesen. Die kleine Piazza ist das Herz des Ortes, da spielt sich das italienische Leben ab, und sie lädt zu einer gemütlichen Pause ein. Sucht euch einen Platz auf den Stufen der Kirche und lasst euch vom typischen italienischen Flair verzaubern. Einen Ort weiter in Amalfi strömen die Touristen durch den Ort, Atrani wird hingegen von vielen Touristen eher links liegen gelassen. Doch seien wir mal ehrlich. Das macht uns so überhaupt gar nichts aus! Ganz im Gegenteil! Und wegen der steilen Hanglage und der vielen Treppen gibt es im Ort quasi keinen Autoverkehr. Sehr praktisch. Im Ort selbst gibt es aber auch kaum Unterkünfte. Schade eigentlich, denn der Vorort von Amalfi eignet sich super als Ausgangspunkt für Unternehmungen an der Amalfiküste. So, und jetzt ihr Lieben trinke ich meinen Aperol Spritz aus und schwelge weiter in Erinnerungen an unsere Flitterwochen.

Ach ja, wenn ihr auch vorhabt die schöne Wanderroute zu gehen, dann solltet ihr in Ravello einen Abstecher zur Villa Cimbrone machen. Das lohnt sich auch auf jeden Fall. Ausgangspunkt unserer Wanderung war unsere Unterkunft in Minori.

Blick auf Atrani

Atrani Strand

Piazza Atrani

Piazza Atrani

IMG_2272

Atrani Kirche

Advertisements