In unserem Gardasee-Urlaub haben der Ehemann und ich uns die Wallfahrtskirche Madonna di Monte Castello bei Tignale angeschaut. Wer uns kennt, kann sich denken, dass wir das Auto natürlich unten am Berg geparkt haben – es gibt an der Straße einen kostenlosen Parkplatz – und wir uns zu Fuß auf den Weg gemacht haben. Steil war es – sehr sogar! Ob es daran lag, dass wir am Vortag schon eine recht lange Wanderung unternommen haben, kann ich gar nicht so sagen, jedenfalls war es ganz schön anstrengend. Die Wallfahrtskirche liegt an der Straße zwischen Prabione und Gardola. Es handelt sich dabei um die Straße, die von Tignale zur Hochebene von Tremosine führt. (Karte) Aber keine Angst, wenn ihr nicht ganz so gut zu Fuß seid, oder ihr euch nur für einen kurzen Abstecher die Kirche anschauen wollt, könnt ihr mit eurem Auto auch eine äußerst mini Straße direkt zum Castello hochfahren. An gut besuchten Tagen, kann es jedoch passieren, dass der kleine Parkplatz oben an der Kirche bereits belegt ist. Wir haben uns fürs Wandern entschieden. Die Kirche an sich, hat mir ehrlich gesagt nicht so besonders gefallen und auch die Aussicht von dem Vorplatz war zwar schön, aber nicht überwältigend. Ganz anders ca. 20 Minuten später: Wir haben uns entschieden den Gipfel des Monte Cast zu erklimmen. Und ich muss sagen, die Aussicht von dort oben ist wirklich ein Traum! Geht unbedingt bis ganz nach oben. Auch wenn es anstregend ist, die Aussicht entschädigt das klitschnasse T-Shirt. Der Weg beginnt links neben der Kirche.

Ausblick auf den Gardasee

Oben angelangt, kann man sich entscheiden, ob man die Wanderung fortsetzen möchte. Es führt ein Rundweg wieder zurück zum Parkplatz. Oder ihr geht den gleichen Weg wieder zurück. Da ich auf den Weg nach oben gestützt war – es ist nichts schlimmes passiert, doch irgendwie war ich etwas wackelig auf den Beinen – entschieden wir uns umzukehren. Der Rundweg führt doch recht dicht am Abgrund entlang. Man sollte da schon Trittsicher sein. Informationen zum Rundweg findet ihr unter anderem hier. Eventuell ist auch die Webseite das-kleine-portal.de hilfreich.

Gipfel Monte Cas

Steine

Ausblick auf den Lago di Garda vom Monte Cas

 

 

Advertisements