Es geht nach Sardinien!!! So, jetzt ist es raus. Ich freu mich so unsagbar. Normalerweise plane ich unseren Sommerurlaub mindestens ein halbes Jahr vorher, aber in diesem Jahr ging es bei uns ein bisschen drunter und drüber, so dass die Reiseplanung lange Zeit auf Eis lag. Aber Sommerurlaub muss einfach sein und spontane Ideen sind ja manchmal eh die besten. Die letzten zwei Wochen wurden also Blogs durchstöbert und Reise-Zeitschriften gewälzt. Wo wollen wir hinfahren? Nachdem eine Zeit lang die Côte d’Azur hoch im Kurs war – Wildwasser Rafting auf dem Verdon will ich immer noch machen – haben wir uns am Wochenende endlich entschieden. Es geht, äm wie soll es auch anders sein, mal wieder nach Italien. Yeah! Sommer, Sonne, Strand und Meer heißt es nun schon im August für uns.

Ich muss zugeben, kurz vorm Buchen des Fluges war ich schon ein bisschen nervös, ich habe noch nie ohne intensiver Recherche einen Flug gebucht – wir haben noch nicht einmal eine Unterkunft – und viele raten von einem Urlaub im August auf Sardinien ab, es sei zu voll und zu heiß, doch je mehr ich mich mit der wundervollen Insel beschäfte, desto größer wird meine Freude. Und ich weiß die Entscheidung war absolut richtig. Jedes Bild, was ich derzeit im Internet sehe und jeden Tipp den ich im Moment entdecke und von Freunden bekomme, die bereits dort waren, verstärkt meine Freude noch mehr.

Reiseführer Sardinien

Jetzt heißt es also Reiseführer wälzen und die Reiseroute planen. Wir haben uns nun für Camping entschieden. Einerseits da so kurzfristig schon viele Ferienwohnungen ausgebucht und im August ziemlich überteuert sind, es ist einfach die Hauptreisezeit, und andererseits da wir einfach die Natur hautnah spüren wollen. Zelten quasi direkt am Strand, das kann doch nur gut werden, oder?

Worauf ich mich jetzt am meisten freue, kann ich noch gar nicht so genau sagen, aber es gibt schon die ersten Pläne, was ich auf Sardinien unbedingt machen möchte. Dazu gehört zum Beispiel eine Kajak-Tour zu einer schönen Bucht.

Und jetzt seid ihr dran, ein bisschen Zeit ist ja noch, ihr könnt mich also prima mit sämtlichen Tipps und Inspirationen versorgen, sei es zu euren Lieblingsstränden oder zu Campingplätzen, die euch besonders gefallen haben. Immer her damit! Wo gibt es das beste Eis, wo die beste Pizza? Verratet es mir!

Und wer dann hautnah mitbekommen möchte, wo ich mich auf Sardinien so rum treibe, folgt mir einfach auf Instagram. Vorsicht, Fernweh garantiert!

Ich freu mich schon, ganz bald kann ich auch Sardinien mit einem „Da war ich schon-Fähnchen“ markieren.

Karte Italien

Advertisements